Die Baureihe 82 fährt in der Epoche III


Was man wissen sollte

Schon 1939 begannen Planungen, eine leistungsfähige Lok als Ablösung für die diversen als DR-Baureihe 94 eingeordneten Länderbahn-Baureihen, insbesondere die Preußische T 16.1, zu entwickeln. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden diese Arbeiten in Zusammenarbeit der Vereinigung Deutscher Lokomotivfabriken und des Eisenbahn-Zentralamts der Deutschen Bundesbahn unter Leitung von Bauartdezernent Friedrich Witte wiederaufgenommen. Die Baureihe 82 wurde als erste Neubaulokgattung der DB zwischen 1950 und 1951 von den Unternehmen Krupp und Henschel sowie in einem weiteren Baulos 1955 von der Maschinenfabrik Esslingen gefertigt. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




BR 82 005 Deutsche Bundesbahn


Was man wissen sollte
Meine Decoder-Nr.

82

LüP (Länge über Puffer)

16,00 cm

Vorbild

Die Baureihe 82 der Deutschen Bundesbahn war eine für den Rangier- und Streckendienst vorgesehene Güterzugtenderlokomotive. Sie sollte die fünffach gekuppelten Länderbahnbauarten ablösen, aber auch die wegen ihres komplizierten Laufwerks schadanfälligen Einheitslokomotiven der DR-Baureihe 87.

Modell