Die Baureihe 45 020 der Epoche III


Was man wissen sollte

Die Lokomotiven der Baureihe 45 waren Einheits-Güterzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn.

Die Fahrzeuge der Baureihe 45 waren die stärksten Dampflokomotiven, die in Deutschland zum Einsatz gekommen sind. Die Prototypen wurden 1936 und 1937 durch die Firma Henschel gebaut. Nach den ersten beiden Maschinen wurden ab 1940 weitere 26 Exemplare geliefert. Der dritte Auftrag über weitere 103 Maschinen wurde 1941 wieder storniert, da nach Ausbruch des Zweiten Krieges der Bau der einfacheren Kriegslokomotiven favorisiert wurde. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




DR Baureihe 45


Daten der Lok
Meine Decoder-Nr.

Meine Decoder-Nr.:

45

LüP (Länge über Puffer)

29,50 cm

Vorbild

Schwere Güterzuglokomotive Baureihe 45 der Deutschen Bundesbahn (DB). Eingesetzt für die Lokversuchsanstalt Göttingen (LVA). 45 004 nach Fotos von Carl Bellingrodt um 1951.

Modell

Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und Geräuschgenerator. Hochleistungsmotor mit Glockenanker im Kessel eingebaut. 5 Achsen angetrieben, Haftreifen. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Spitzensignal und Rauchsatz-Kontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Tender aus Metall mit Kurzkupplung zur Lokomotive. Nachbildung des Innenzylinders. Zahlreiche separat angesetzte Leitungen und Griffstangen. Repräsentative Sammlervitrine aus Holz und Glas, hinterlegt mit der Reproduktion eines Vorbildfotos vom Meister.