Die Baureihe 42 9000 eine Lok von Franco-Crosti


Was man wissen sollte

Die Franco-Crosti-Lokomotive war eine Dampflokomotive, deren Besonderheit spezielle Vorwärmkessel waren. Äußerliches Kennzeichen waren ein bis zwei seitlich neben dem Langkessel angebrachte Schornsteine.

Um den recht geringen Wirkungsgrad von max. 10 % der Dampflokomotive zu steigern, entwickelten die italienischen Ingenieure Attilio Franco (1873–1936) und Piero Crosti das nach ihnen beiden benannte Prinzip, mit Rauchgasen das Kesselspeisewasser in zusätzlich angebrachten Vorwärmer Kesseln anzuheizen. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




DB Baureihe 42,90


Was man wissen sollte

Meine Decoder-Nr.

42

Vorbild

Baureihe 42.90 Franco-Crosti der Deutschen Bundesbahn (DB) in grauer Farbgebung

LüP (Länge über Puffer)

26,70 cm

Modell

Mit Digital-Decoder, C-Sinus-Motor, Führerstands- und Fahrwerksbeleuchtung. 5 Achsen angetrieben. 4 Haftreifen. Kurvengängiges Gelenkfahrwerk. Seitliche Rauchrohre und Steuerstangen separat angesetzt. Offener Umlauf mit Trittstufen. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Vorne Norm-Kupplungsaufnahme, am Tender mit Kulissenführung. Spitzensignal und Führerstands Beleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Fahrwerksbeleuchtung sowie Rangiergang ohne Anfahr- und Bremsverzögerung mit Control Unit 6021 digital schaltbar.