Die Baureihe 151 von Märklin als Doppeltraktion (DT)


Was man wissen sollte

Die Baureihe 151 ist eine zwischen 1972 und 1978 an die Deutsche Bundesbahn ausgelieferte Serie von Elektrolokomotiven für den schweren Güterzugdienst. Sie wurde auf Grundlage der Erfahrungen mit dem Einheitslokomotivbauprogramm entwickelt. Im Fahrzeugeinstellungsregister wurde den Fahrzeugen die Baureihe 6151 zugewiesen. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




Baureihe 151 070-0 DT


Was man wissen sollte
Meine Decoder-Nr.

51

LüP (Länge über Puffer)

44,90 cm

Vorbild

Anfang der 70er-Jahre benötigte die Deutsche Bundesbahn (DB) für den schweren Güterzugdienst neue Lokomotiven. Ab 1973 begann die Indienststellung der sechsachsigen Baureihe 151. Insgesamt wurden 170 Lokomotiven abgeliefert. Sie sind 19,49 m lang, 118 t schwer und 120 km/h schnell. Diese Baureihe ist eine Weiterentwicklung der BR 150; bei den 6 Fahrmotoren wurde auf Motortypen zurückgegriffen, die sich bei der BR 110 und 140 bewährt hatten. Die Fertigung der BR 151 erfolgte bei Krupp in Essen und Krauss-Maffei in München. Vorbild: Ganzzug für Massengüter der Deutschen Bundesbahn (DB). Baureihe 151 in Doppeltraktion. Offene Selbstentladewagen Bauart Fad 167. Betriebszustand um 1979.

Modell

Doppeltraktion BR 151 der DB Cargo, beide Lok sind fest verkuppelt. Aufschrift 151 024-7 und 151 070-0. Digital mit Sound